Historie

WIE KAM ES ZUM NAMEN THIELTGES-ZUNKER


Zur Zeit der Firmengründung durch Jakob Thieltges, existierte bereits ein zweiter Dachdeckerbetrieb unter dem Namen Thieltges in Dreis. Das sorgte für große Verwirrung bei Kunden oder Lieferanten. Daraufhin entschloss sich Jakob Thieltges den Mädchennamen seiner Frau Helga Zunker als Beinamen zu verwenden. Dieser Name hat sich so sehr eingeprägt, dass er nicht mehr wegzudenken ist.

Historie


« 1 von 5 »

1968

Herr Jakob Thieltges übernahm das Dachdeckergeschäft Denis in Dreis und führte es unter dem Namen Jakob Thieltges-Zunker weiter.

Die Firma arbeitet zumeist im privaten Bereich.


1987

Sohn Jürgen Thieltges absolvierte die Dachdeckermeisterprüfung in Mayen und beteiligte sich an der Firma.


1988

Jürgen Thieltges begann mit dem Bau einer Firmenhalle im neuerschlossenem Gewerbegebiet "In den Maien" in Dreis.


1990

Die Firma siedelte in die neue Halle um und ist seither stetig gewachsen.


1998

Senior Jakob Thieltges schied aus der Firma aus. Jürgen Thieltges übernahm alleine die Firmenführung. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigte die Firma 10 Mitarbeiter.


1999

Das Büro vergrößerte sich zunehmend. Ehefrau Elisabeth Gansen-Thieltges unterstützt seit 1999 ihren Mann in der Buchhaltung.


Seit 2000

Nicht nur die Mitarbeiteranzahl steigt stetig, ebenso die gesamte Betriebsausstattung.


2014

Erweiterung des Büros


2015

Vanessa Thieltges startet mit ihrem Trialen Studium als Dachdeckerin in Köln.


2017

Vanessa Thieltges absolviert ihre Prüfung als Prüfungsbeste. Seit Mitte des Jahres unterstützt sie den elterlichen Betrieb.